8 Dimensionen von „Slow“

Statistische Analysen des Datenmaterials ergaben acht Dimensionen, die das Modell in seinen verschiedenen Facetten aufspannen. Die differenzierte Untersuchung von Zielgruppen anhand dieser Dimen-
sionen von „Slow“ erlaubt eine plastische Vorstellung der Werte-
systeme und Lebenswelten von Konsumenten und zeigt, was ihnen wirklich wichtig ist.

Das SlowTypes-Modell ermöglicht die Analyse von Konsumenten, Marken und Märkten.

 

Typische Fragestellungen:

  • Welche Slow-Dimensionen sind für meine Zielgruppe besonders relevant?
  • Welchen Ansprüchen muss meine Marke gerecht werden, um den Spirit der Zielgruppe zu treffen?
  • Wie differenziert sich der Markt, worin unterscheiden sich die Wettbewerber?
  • Welche Medien eignen sich besonders für die Vermittlung der eigenen Markenbotschaft (Markenfit)?
  • Welche Marken könnten aufgrund ähnlicher Profile besonders vom Transfer charakteristischer Slow-Dimensionen von Medienangeboten profitieren?

→ Ansatzpunkte für Produktentwicklung, Markenführung, Kundenansprache, Vermarktung

Zudem ist es möglich, einzelne für eine Marke besonders relevante SlowTypes herauszugreifen und z.B. deren Konsumverhalten, Markenpräferenzen oder Mediennutzungsverhalten detailliert zu betrachten.