Guided Surfing

Eyetrackings- oder Remote-Usability-Tests erfassen oft nicht die komplette Situation bei der Nutzung von Websites oder Apps, v.a. wenn das Erkenntnisinteresse ganz bestimmten Inhalten oder Teilen eines Angebotes gilt, wie z.B. einem Anmeldeprozess, Werbeplatzierungen oder der Kennzeichnung bestimmter Elemente. Aus diesem Grund setzen wir verstärkt auf die Methode des Guided Surfings, in der die Nutzungssituation durch einen Interviewer angeleitet wird und über die Methode des Lauten Denkens die Gedanken und Meinungen während der Nutzung ausgewählter Medieninhalte geäußert und erfasst werden. Bei Interesse lassen wir Ihnen gerne weitere Informationen zu kommen.

Sie wollen mehr erfahren?

Schreiben sie uns einfach eine E-Mail oder rufen sie uns an.
Wir beantworten gerne ihre Fragen!