Wissen was der Leser will

CORE Check – die neue Generation des Copytests für Zeitschriften und Zeitungen

12. Feb. 2020

Die zentrale Frage für Zeitungs- und Zeitschriftenverleger hat sich in den letzten Jahren kaum geändert. Es geht im Kern darum, zu wissen, was der Leser will! Das klingt nicht besonders neu, ist aber wegen der Entwicklung bei Informationssuche und Mediennutzung generell und der zunehmenden Geschwindigkeit in der digitalen Welt zentral. Durch Websites, Apps, Social Media und Newsletter stehen scheinbar unendlich viele Informationen jederzeit und oft kostenlos zur Verfügung.
In Anbetracht dessen, stehen Zeitungen und Zeitschriften vor der Herausforderung, sich auf die für Leser relevante Inhalte und deren Aufbereitung optimal einzustellen.
Ein Problem vor dem alle Redaktionen stehen, ist es schnell zu wissen:

  • Wie ist der Leseverlauf der gesamten Ausgabe?
  • Was genau wird in dem Beitrag beachtet und gelesen?
  • Wie gut gefallen die einzelnen Beiträge?
  • Von welchen Themen will der Leser mehr?
Bisherige Copytests sind aufwändig und kostspielig.

Was in der Online-Welt durch technische Messung und Websitebefragungen relativ einfach erfassbar ist, stellt sich bei Druckausgaben schwieriger dar.
Bislang waren redaktionelle und Anzeigencopytests aufwändig und zeitintensiv. Die vorab rekrutierten Leser geben dabei nach Lektüre der Ausgabe einem Interviewer Seite für Seite an, was genau sie gelesen und wie ihnen jeder einzelne Artikel gefallen hat. Mit diesen Informationen können die Inhalte einer Zeitung oder einer Zeitschrift auf die Reaktion der Leser und Abonnenten hin überprüft und verbessert werden. Dieser Forschungsansatz ist jedoch sehr organisations-, kosten- und zeitintensiv.
Zudem wird der Aufwand, Menschen zu finden, die bereit sind an diesen Befragungen teilzunehmen, immer größer. Auch Versuche, die Interviewer durch technische Instrumente wie Handscanner zu ersetzen, bringt immer noch viel Organisations- und Investitionsaufwand mit sich.

Orientierung am Leserfeedback ist essentiell.

Copytests finden aus diesen Gründen immer seltener statt. Der Redaktion fehlt dadurch die wertvolle Beurteilung ihrer Arbeit durch die Leser. Denn nur wenn die Leser kontinuierlich zufrieden sind, werden Abonnements bewahrt und der Kauf am Kiosk beibehalten.

Ein Ausweg aus diesem Dilemma ist, den bisherigen Copytest ins Digitale zu übertragen. Das macht der CORE Check von DCORE. Er ist die neue Generation des Copytests. Dieser innovative Ansatz ermöglicht den Redaktionen, sofort auf Leserfeedback zu reagieren und ihre redaktionellen Inhalte den Leserwünschen anzupassen. Außerdem kann der CORE Check als hochwertiger und valider Test von Anzeigen und so als schneller Service für die Anzeigenkunden eingesetzt werden.

Der CORE Check ist modern.

Der CORE Check digitalisiert den bisherigen Copytest und packt ihn in eine Online-Befragung.
Dem Leser wird die Zeitung bzw. Zeitschrift so angezeigt, als würde sie in gedruckter Form vor ihm liegen. Doppelseiten werden ganzheitlich dargestellt, das Cover bzw. die Seite 1 stehen natürlich allein für sich. Die authentische Ansicht erleichtert dem Leser die Wiedererkennung der Seite und der einzelnen Beiträge. Er kann ganz intuitiv und natürlich angeben, was er gelesen hat, wie ihm der Beitrag gefallen hat und ob er mehr dazu lesen möchte.

Der CORE Check ist einfach.

Die Befragung erfolgt am Computer oder Tablet. Es werden keine technischen Erhebungsinstrumente benötigt. Es ist kein Organisationsaufwand für Termine mit Interviewern oder für Einführungsseminare zur Nutzung von Erhebungsinstrumenten notwendig. Der Leser kann unabhängig von Ort und Zeit die Zeitungs- bzw. Zeitschriftenausgabe bewerten. Leser sind dadurch motivierter an der Befragung teilzunehmen und wertschätzen sogar die aktive Beteiligungsmöglichkeit.

Der CORE Check ist vielseitig.

Ganz egal, ob für redaktionelle Inhalte oder die Anzeigenvermarktung, jegliche Art von Beiträgen und Inhalten können abgefragt werden. Dadurch sind zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Durch die Bewertung der redaktionellen Inhalte können Maßnahmen zur kontinuierlichen Verbesserung und Leserorientierung getroffen werden. Die Beurteilung von Anzeigen liefert schlagkräftige Argumente für Werbekunden und zusätzliche Argumente in den Verkaufsgesprächen.

Der CORE Check ist schnell.

Bereits ab dem Erscheinungstag liegt das Leserfeedback vor. Verbesserungsmaßnahmen oder inhaltliche Anpassungen können so bereits kurzfristig umgesetzt werden. Die Befragungsdaten werden direkt online erfasst und liegen in Echtzeit vor. Es gibt keine Verzögerungen durch Analyse- und Datenaufbereitungsprozesse, da die Daten automatisiert ins CORE Check-Dashboard übertragen werden – ähnlich zu Contentangeboten in der digitalen Welt.

Der CORE Check ist interaktiv.

Anhand des interaktiven Dashboards liegen die Ergebnisse des Copytests in Echtzeit vor. Je nach Stakeholder oder Interesse können Analysen flexibel und schnell erstellt werden. Zum Beispiel Filterung nach Zielgruppen oder Lesergruppen, soziodemografische Kriterien oder inhaltlichem Fokus von Ressorts sind möglich.

Der CORE Check ist intuitiv.

Die zentralen Ergebnisse aller Seiten der gesamten Ausgabe werden im Dashboard zunächst in einer Gesamtübersicht zusammengefasst. So erhält die Redaktion auf Anhieb einen Überblick, welche Seiten in welcher Intensität wahrgenommen werden. Die neu entwickelten CORE Maps erinnern an Heatmaps. Sie enthüllen auf einen Blick, welche Bereiche eines Beitrags oder einer Anzeige aufmerksamkeitsstark sind und welche weniger beachtet werden. Zudem können auch Detailanalysen erstellt werden und KPIs mit Benchmarks verglichen werden.

Der CORE Check ist somit die neue Schnittstelle zwischen Redaktion und Lesern. Durch die realitätsnahe Erhebung der Leserbedürfnisse, die realtime Datenübertragung und die intuitive Dashboard-Handhabung revolutioniert der CORE Check den bisherigen Copytest. Dadurch haben Redaktionen von Zeitungen und Zeitschriften nun die Möglichkeit, sich besser denn je an den Wünschen der Leser zu orientieren. Und der Anzeigenvermarktung bietet der CORE Check die schnellste Messung der Werbewirkung.

Clarissa Kaps Senior Consultant bei DCORE | Teammitglied bei DCORE der Forschungsagentur für Marktforschung, Medienforschung und Data Analytics

Sie haben Fragen?

Dann schreiben Sie mir doch einfach eine E-Mail
oder melden Sie sich telefonisch bei mir.

Clarissa Kapp
Senior Consultant
tel: +49 (89) 716 772 – 012
e-mail: kaps@dcore.de

Ihr Kommentar...

CONTACT

E-MAIL

info@dcore.de

ADRESSE

DCORE GmbH
Herzog-Wilhelm-Str. 1
80331 München
Deutschland

TELEFON

+49 (89) 716 772 – 000

Machen Sie den ersten Schritt!

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.